katholische-kirche-bissendorf.de

Kirche St. Dionysius, Bissendorf

Adresse: kath. Kirche St. Dionysius, Kirchplatz 6, 49143 Bissendorf

Die Orgel in der St. Dionysiuskirche in Bissendorf

Zur Geschichte der heutigen Orgel
Die heutige Orgel wurde am 21. Juli 1935 in einer Festmesse durch Pfarrer Wilhelm Berning geweiht. Erbaut wurde das Instrument von der Orgelbaufirma Haupt, die sich früher in Ostercappeln befand und dann ihre Firma nach Osnabrück verlegte. Haupt hatte sich auch schon um die Pflege der Vorgängerorgel gekümmert und so lag es nahe, diese Firma mit einem Neubau zu betrauen.

Die Orgel wurde als Instrument mit 20 klingenden Registern und einer Koppel, verteilt auf zwei Manuale und Pedal, mit einer rein pneumatisch gesteuerten Kegellade gebaut.
Da im Laufe der Zeit sehr viele Störungen und Ausfälle auftraten, wurde das Instrument im Sommer 1984 unter weitgehender Verwendung des alten Pfeifenmaterials umgebaut und mit elektrischem Spieltisch versehen. Ausgeführt wurden die Arbeiten von der Firma Speith aus Rietberg. Heute wird die Orgel von der Orgelbaufirma Stefan Peters aus Glandorf gewartet.
Am 25. Juli 2010 beging die St. Dionysius-Gemeinde das 75-jährige Weihejubiläum der Orgel mit einer musikalisch besonders gestalteten Festmesse, Orgelführungen für Groß und Klein und einer Orgelmatinee unter dem Motto „Orgeltänze zur Mittagszeit“. –
Regelmäßig werden Gottesdienste durch besondere Orgelmusiken im Rahmen der Orgelreihe „Musik im Gottesdienst“ mitgestaltet. Es werden Orgelmatineen, Konzerte bei Kirchenführungen und zu anderen Gelegenheiten sowie Orgelführungen angeboten.
Bei Interesse an einer Orgelführung oder einer Kirchenführung mit Musik wenden Sie sich bitte direkt an Kirchenmusikerin Christiane auf dem Kampe oder an das Pfarrbüro St. Dionysius.

• Disposition der Orgel

Pedal
1. Subbaß 16’, 2. Octavbaß 8', 3. Pommer 8’, 4. Dolkan 4’, 5. Posaune 16’,
6. I - P, 7. II – P,
Hauptwerk
8. Principal 8’, 9. Gedackt 8’, 10. Octave 4’, 11. Nasard 2 2/3’, 12. Octave 2’,
13. Mixtur 4 f. 1 1/3’, 14. Trompete 8’, 15. II – I
Schwellwerk
16. Hohlflöte 8’, 17. Salicional 8’, 18. Principal 4’, 19. Zartflöte 4’, 20. Sifflöte 2’,
21. Sesquialter 2 f., 22. Scharf 3 f., 23. Vox humana 8’, 24. Tremolo
Spielhilfen
Handregister, Freie Kombination, Tutti, Schweller